Ein Sprung ins kalte Wasser

Wann hast Du zuletzt diesen sprichwörtlichen Sprung ins kalte Wasser gewagt? Ich kann auf so einige zurückblicken. Zum Beispiel meine Mitarbeit am Buch “Coaching der Neuen Zeit“.

Als ich die Anfrage von Bettina Gronow bekam, ob ich an ihrem neuen Buch mitwirken möchte, habe ich nur kurz gezögert. Das ist so eine Taktik von mir: Erstmal “Ja!” sagen. (Natürlich nur, wenn der allererste Impuls tatsächlich ein Ja ist.) Danach kommt dann der Verstand zu Wort, und ich kann mich in aller Ruhe beim Durchdrehen beobachten 😉

Denn das möchte ich gleich klarstellen: Die Bedenken, die Einwände, der Impuls, das alles wieder abzublasen – all das ist nach so einer Entscheidung in einem gewissen Rahmen normal. Sonst wäre es ja auch kein Sprung ins kalte Wasser, sondern eher ein genüssliches Hineingleiten in eine gemütlich warme Badewanne. Nice to have, aber eben keine Herausforderung, die zu Wachstum und Entwicklung einlädt.

Dank dieser “Taktik” konnte ich schon einige interessante Erfahrungen machen. So wurde ich im
Frühling 2021 für einen Online-Kongress interviewt, und ich konnte hinter die Kulissen der NDR Quizshow “Leuchte des Nordens” schauen. Für beides hätte ich mich niemals freiwillig beworben, und nach meiner Zusage war ich unsagbar aufgeregt. Doch im Nachhinein waren es großartige Gelegenheiten, über meinen Schatten zu springen und wieder einmal zu verinnerlichen, dass ich größer bin als meine Angst.

Die Sendung wurde übrigens am Muttertag 2020 ausgestrahlt, und sie ist nicht mehr in der Mediathek zu finden. Nein, ich wurde nicht “Die Leuchte des Nordens”. Mein Leuchten ist von einer anderen Art. Wenn Du mich “öffentlich” hören möchtest, hätte ich hier noch einen Ausschnitt eines Radio-Interviews für Dich: Im August 2020 hat mich R.SH angerufen, und wir haben uns ein wenig über Lachyoga unterhalten. Auch wieder so eine “Sprung-Situation”.

Wie ein Sprung ins kalte Wasser
TV-Auftritt Birte Höfert

Coaching der Neuen Zeit: Leseprobe

Nun, die Entscheidung war gefallen. Ich hatte eine “Deadline”, bis zu der ich meine Texte abliefern musste. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie oft ich Texte geschrieben und wieder verworfen habe. Doch das Buch ist in der Welt, und ich habe dazu beigetragen. Hier findest Du zwei Auszüge aus den Kapiteln, die ich zum “Coaching der Neuen Zeit” beigesteuert habe:

… Ich bin sehr dankbar, dass ich mit meinen Kindern an diesem wunderschönen Ort „irgendwo im Nirgendwo“ leben und ihnen eine schöne und größtenteils unbeschwerte Kindheit ermöglichen konnte. Dabei wollte ich eigentlich weder Kinder bekommen, noch ein Haus besitzen. Beides erschien mir viel zu „groß“: Ein eigenes Haus lag außerhalb meiner finanziellen Vorstellungskraft, und dass Kinder zu bekommen sehr viel Verantwortung mit sich bringt, war mir schon klar, seit ich mich ernsthaft gedanklich damit auseinandergesetzt hatte.

Ich konnte nie verstehen, warum Menschen unbedingt Kinder haben wollten, und das Argument: „Dann gibt es etwas, das von Dir bleibt!“ war für mich noch nie überzeugend. Schließlich gehe ich davon aus, dass wir alle viel mehr sind als unser Körper. Die Seele bleibt ja ohnehin. Warum also das ganze Hackehüh mit schlaflosen Nächten, Windelwechseln, Trotzalter, Pubertät (und damit nochmal schlaflosen Nächten) auf mich nehmen? Das Leben hat mich dann doch mit Kindern gesegnet

Der obige Auszug ist aus dem Kapitel “Vom Glück, mutige Entscheidungen zu treffen”. Darin kannst Du (Wer hätte das gedacht?!) von einigen weiteren Sprüngen ins kalte Wasser lesen. Und wohin sie mich gebracht haben (wofür ich sehr dankbar bin).

Das zweite Kapitel “Aus der Dunkelheit ins Leuchten” befasst sich tiefer damit, wie wichtig Lachen und Freude in unserem Leben sind. Du kannst miterleben, wie ich diese wertvolle Ressource wiederentdeckt habe und wie sie sich auf mein Leben auswirkt:

… Wie beim Lachyoga, wo es nicht darum geht, sofort hemmungslose Lachanfälle zu bekommen. Es genügt, mit einem bewussten absichtlichen Lächeln zu beginnen, dann fließt das Lachen irgendwann von allein. Unverkrampft und mit Spaß! Wobei ich eher das Wort Freude wähle, denn dieses Gefühl ist in meinen Augen allumfassender und geht tiefer. Wahre Freude erkenne ich bei mir daran, dass ein warmes Gefühl im Herzen entsteht, das sich von dort aus über den gesamten Körper ausbreitet. Es erfasst schließlich jede Zelle, und die Freude ist mir am Gesicht abzulesen. Freudvolle Menschen leuchten. Ich wünsche mir sehr, dass sich dieses Bewusstsein in der Welt verbreitet: Es darf leicht sein und Freude bereiten. Lasst uns alle leuchten!

Bücher - wofür brennst Du?
Buchtitel: Coaching der Neuen Zeit

Wo gibt es das Buch?

Vorweg: Dieses Buch enthält natürlich nicht nur meine Beiträge. Seelenautorin Bettina Gronow hat 26 “Coaches der Neuen Zeit” ermutigen können, sich am Buch zu beteiligen. Du kannst darin also viele ganz unterschiedliche Ansätze, Sichtweisen und Lebenswege finden. Diese Vielfalt soll Dich inspirieren, Deine eigene Gabe zu erkennen und zu leben.

Das Buch “Coaching der Neuen Zeit” ist als Taschenbuch in jeder Buchhandlung erhältlich. Die Lieferzeit beträgt ungefähr eine Woche (plane das mit ein, falls Du das Buch verschenken möchtest). Dein Buchhändler vor Ort freut sich bestimmt, wenn Du es im Geschäft bestellst. Ganz leicht machst Du es ihm, wenn Du die EAN / ISBN angibst: 978-3740767747.

Falls Du Bücher lieber über den Online-Handel beziehst: Es gibt auch noch andere Anbieter als den überall bekannten Riesen. “Buch7” ist z.B. eine gute Alternative, denn dort werden soziale Aspekte berücksichtigt. Ich verlinke Dir hier also das Buch “Coaching der Neuen Zeit” bei Buch7. Du bekommst es dort als Taschenbuch oder zum Download als E-Book. (Das ist übrigens kein “Affiliate-Link”, ich möchte Dir lediglich eine unkomplizierte und faire Möglichkeit aufzeigen, unser Buch zu erwerben.)

Wie immer Du Dich entscheidest: Ich wünsche Dir viel Freude beim Eintauchen in die Geschichten und beim Entdecken der Möglichkeiten, die das Leben uns bietet.